Erkundung des Fischfluss Canyons

0
9130
Fischfluss-Canyon
Beeindruckendes Naturschauspiel: der Fischfluss-Canyon. Foto: Anna Heupel

Namibia ist ein Land der Gegensätze, die sich für den Reisenden zu einer wohltuenden Harmonie zusammenfügen. Sind Sie bereit für faszinierende Konstraste und unvergessliche Abenteuer? Sei es die Erkundung von beeindruckenden Schluchten, geheimnisvollen unterirdischen Seen oder das Erklimmen von hoch aufragenden Sanddünen und zerklüfteten Bergen. Es locken grüne Feuchtgebiete und die endlose Weite der Wüste; und das Trompeten der Elefanten und das Brüllen der Löwen im Gegensatz zu den stilleren Lauten der eher unbekannten Kriechtiere in den trockensten Gebieten Namibias.

Auch wenn – oder gerade weil – unsere Bewegungsfreiheit vorübergehend eingeschränkt wurde, träumen wir von Freiheit, mit einer neu entdeckten Wertschätzung für die unberührte Natur und Abenteuer. Wir erfreuen uns an den Echos der Vergangenheit – Erinnerungen an ferne Orte, die etliche Glücksmomente widerspiegeln.

Köcherbäume im Canyon-Gebiet
Köcherbäume im Canyon-Gebiet. Foto: Gondwana Collection

Solche tiefen Erinnerungen verbinde ich mit dem Fischfluss Canyon im Süden Namibias. Im Dezember vergangenen Jahres war mein Besuch dort wegen der Dürre ein herzzerreißendes Erlebnis. Viele Tiere litten Hunger, obwohl sie an das Überleben in extrem trockenen Regionen angepasst sind.

Durch den uralten Canyon, den zweitgrößten der Welt, schlängelt sich der Fischfluss. In der Trockenzeit trocknet er fast aus, nur in seinem Mittellauf sind noch Teiche zu finden. Diese karge Gegend, die in den kühleren Wintermonaten von begeisterten Wanderern und Abenteurern erkundet wird, erschien in Zeiten der Dürre noch trostloser. Nichts als ein hohles Echo blieb in dem 160 Kilometer und bis zu 550 Meter hohen Canyon zurück.

Aber dies ist nicht das Ende der Geschichte, sondern lediglich das Ende der Trockenzeit! Das Herz jubelte, als die üppige Regenzeit des Jahres 2020 für reichlich Regen sorgte, der den Fischfluss füllte und dieser ganz besonderen Region wieder Leben einhauchte.

Pool im Fischfluss-Canyon
Im Fischfluss-Canyon gibt es erfrischende kleine Pools. Foto: Gondwana Collection

Ein komplettes Fischfluss-Canyon Erlebnis

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Canyon zu erkunden, und hierbei mangelt es nicht an Unterkünften. Hier eine Einführung in die Canyon Collection von Gondwana Collection Namibia:

Kein Ausflug zum Fischfluss Canyon wäre komplett, ohne im Canyon Roadhouse vorbeizuschauen. Sei es, um auf dem Campingplatz oder in der Lodge zu übernachten oder einfach nur, um den berühmten Amarula-Käsekuchen zu genießen. Eine Sammlung alter Autowracks innerhalb und außerhalb der Lodge bietet Reisenden unverhoffte Fotomöglichkeiten. Das Abendessen ist ein Augenschmaus und eine Gaumenfreude. Wenn Sie Sinn für Humor haben, sollten Sie etwas Zeit damit verbringen, die einfallsreiche Dekoration zu bewundern. Dabei leisten Ihnen möglicherweise Oryxantilopen Gesellschaft.

Canyon Roadhouse
Das Canyon Roadhouse liegt an der Straße zum Fischfluss-Canyon. Foto: Gondwana Collection

20 Kilometer weiter südlich liegt das Canyon Village, eine Lodge, die ganz im Zeichen von Geschichte und Kultur der Nama steht. Es ist ein weiteres Juwel in der trockenen Landschaft des Südens. Travelmyth, eine hoch geschätzte Hotelempfehlungswebseite, die anspruchsvollen Reisenden hilft, versteckte Oasen der Ruhe zu finden, hat Canyon Village als eine der weltweit Top-Unterkunftseinrichtungen mit dem besten Swimmingpool identifiziert.

Canyon Village Pool
Der Pool des Canyon Village bietet einen tollen Blick in die weite Landschaft. Foto: Gondwana Collection

Ganz in der Nähe locken den neugierigen Reisenden die grünen Rasenflächen und komfortablen Chalets der Canyon Lodge, malerisch inmitten von Felsbrocken gelegen. Auch hier gibt es einen herrlichen Swimmingpool, der einen weiten Blick auf die einzigartige Landschaft bietet. Die Lodges von Gondwanas Canyon Collection sind der perfekte Ausgangspunkt, um den Fischfluss Canyon und den Gondwana Canyon Park zu entdecken, in dem die Gondwana Collection Namibia ihren Ursprung fand.

Wenn Sie abenteuerlustig sind, würde ich Ihnen die Canyon Klipspringer Camps empfehlen – rustikale Selbstversorger-Camps in den nördlichen Ausläufern des Fischfluss Canyons. Die meisten Camps sind leicht mit dem Geländewagen zu erreichen. Begeisterte Wanderer beginnen ihr Wanderabenteuer im Klipspringer Base Camp und machen sich auf den Weg zum Koelkrans-, Horseshoe- und Battlesnake Camp.

Wanderungen
Im Winter ist es wegen der milderen Temperaturen möglich, im Fischfluss-Canyon zu wandern. Foto: Gondwana Collection

Bei der Erkundung der Tiefen des Fischfluss-Canyons, wo Sie mit Sicherheit die atemberaubendsten Sonnenuntergänge erleben werden, sollten Sie nicht nur an die Erinnerungen denken, die Sie mitnehmen werden. Denken Sie daran, was Sie hier hinterlassen werden. Welche Geschichte wird der Fischfluss Canyons über Sie zu erzählen haben?

Möge jeder Fußabdruck, den wir in Zukunft an fernen Orten hinterlassen, ein Zeichen eines verantwortungsvollen Reisenden sein. Eines Reisenden, der nicht nur über die topographischen Landesgrenzen hinaus reist, sondern auch im übertragenen Sinne Grenzen überschreitet, um Land und Leute zu unterstützen.

Verantwortungsvolles Reisen ist das Schlagwort der Zukunft. Sind Sie bereit, diesen Preis für die Freiheit zu zahlen?

Annelien Murray

Sonnenuntergang
Foto: Annelien Murray

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here