Café Anton – Nicht nur Schwarzwälder Kirschtorte

0
1189
Cafe Anton frischer Kuchen
Desirée Snyman mit einem Blech voller Haselnuss-Dreiecke vor dem Ofen in der Konditorei.

In vielen Reiseberichten wird die Schwarzwälder Kirschtorte im Café Anton in Swakopmund angepriesen und mit Erstaunen kommentiert. In Afrika, am Rande der Namib-Wüste in Namibia, nur einige hundert Meter vom Atlantischen Ozean, kann der Besucher die deutscheste aller Torten bestellen. Café Anton ist über die Grenzen hinaus bekannt, aber nicht nur für diese eine Torte.

Desirée Snyman führt zusammen mit ihrer Mutter Heidi und Schwester Silvia den Familienbetrieb Hotel Schweizerhaus und Café Anton. Die 31-jährige ist für die Konditorei zuständig. Mit ihrem Opa Manfred Anton, der zusammen mit der Oma das Hotel und Café gegründet und aufgebaut hat, fing Desirée schon früh an zu backen. Nach der Schule absolvierte sie jedoch eine Friseurlehre, arbeitete in diesem Beruf fünf Jahre in Südafrika und kam im November 2009 zurück nach Swakopmund. Sie arbeitete weiterhin als Friseurin, half aber auch im Hotel und in der Backstube. Ihre Mutter bat sie eines Tages, Osterhasen zu backen und fortan interessierte sich Desirée immer mehr fürs Backen. Der Großvater hatte sich inzwischen aus dem Geschäft zurückgezogen und sie nahm die Gelegenheit wahr, bei ihm zu Hause zu backen. Dort übte sie fleißig nach seinen alten handgeschriebenen Rezepten, die er ihr übergab.

Cafe Anton Swakopmund
Die Torten-, Kuchen- und Gebäcktheke im Café Anton in Swakopmund.

Opa Anton schickte seine Enkelin nach Deutschland zu Sven Holtzmann in die Backstube in Koblenz, wo Desirée fünf Monate lernte. Zudem backte und modellierte sie noch eine Woche lang Torten in Wuppertal bei „Stefan dem Tortenkönig“. Voller Ideen und Enthusiasmus kehrte sie nach Swakopmund ins elterliche Unternehmen zurück.

Nach Opas Rezepten backt sie sein beliebtes Schwarzbrot, die berühmte Schwarzwälder Kirschtorte, unterschiedliches Gebäck und Kuchen sowie hiesige Spezialitäten wie Melktert (Milchtorte). Derzeit sind die Mürbeteigherzen mit der namibischen Flagge ein Renner bei Besuchern, aber auch die bunt verzierten Kekse und Baisers in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Auf Bestellung werden Torten für Hochzeiten, Geburtstage und andere feierliche Anlässe gebacken.

Café Anton öffnete am 7. Mai 1966 seine Türen und hatte seither zahlreiche berühmte Gäste, darunter Dieter Nuhr, der sich in der Konditorei mit Schwarzwälder Kirschtorten und  dem Bäckereigehilfen Junius Wilpard ablichten ließ.

Cafe Anton, Dieter Nuhr
Einer der berühmten Gäste, die Café Anton in Swakopmund besucht haben: der deutsche Kabarettist, Komiker, Autor und Moderator Dieter Nuhr, der es sich nicht nehmen ließ, zusammen mit Junius Wilpard in der Konditorei fotografiert zu werden.

Für jeden Swakopmund-Besucher ist es schon fast ein Muss, bei Café Anton auf der Terrasse oder in den gemütlichen Räumlichkeiten einen Kaffee und ein Stück Kuchen zu genießen. Zur Adventszeit ist es inzwischen Tradition geworden, dass am 6. Dezember neben der Kuchentheke im Café ein großes Knusperhaus mit einer riesigen Auswahl an Gebäck und Süßigkeiten aufgestellt wird. Kurz vor Heiligabend darf es von Kindern „geplündert“ werden.

Dirk Heinrich

Suchen Sie nach einem passenden Hotel in Swakopmund? Unsere Empfehlung: Hotel Schweizerhaus oder The Delight Swakopmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here