“Ich will sie alle spielen lernen.”

0
10070
Namibia, Kati Hwande
Das Schlagzeug hat es Elijah 'Kati' Hwande besonders angetan. Am liebsten will er alle Instrumente spielen lernen. Ob diese Begeisterung anhält, wird sich im kommenden Jahr zeigen. (Foto: Kirsten Kraft)

Es ist erst ein Jahr her, dass Kati nicht zwischen Farben unterscheiden und nicht zählen konnte. Er sprach wenig, weil er keine Sprache richtig beherrschte. Doch gab man ihm eine Bongo-Trommel, dann spielte er sofort gekonnt drauf los. Kati fiel dem kuwaitischen Graffiti-Superstar, Mo Starr, auf, als dieser unter dem Gondwana-Motto „the celebration of colour“ (die Feier der Farben) u. a. den Swakopmunder Stadtteil Mondesa besuchte. Gondwana Collection Namibia, eigentlich ein Tourismusunternehmen mit verschiedenen Online Informationsportalen, produzierte ein kurzes Video über den talentierten Jungen, stellte es online und schenkte ihm eine Bongo-Trommel.

Kati Fortschritt
Den Grundstein für Katis zukünftigen Lebensweg hat Hilda Meyer (M.) vom Learning Right Kiddies Centre in Swakopmund gelegt. Aus einem unsicheren Jungen ist ein aufgeweckter Kerl geworden. Foto: Kirsten Kraft

In sozialen Netzwerken wurden Stimmen laut, ob man nicht mehr für Kati tun und ihn fördern könne. Der Gondwana Care Trust, der zahlreiche Projekte für Bedürftige unterstützt und sich für den Umweltschutz einsetzt, entschied sich, Katis pädagogischen Weg zu ebnen. Er kam für die Kosten im Kindergarten „Learing Right Kiddies Centre“ auf.

Die Kindergartenleiterin versichert, Kati, der mit richtigem Namen Elijah Hwande heißt, habe die Vorschule regelmäßig und gern besucht. „Er hat uns viel Freude bereitet, weil er wirklich gerne lernt.“ Dennoch rät die Schulpsychologin nach dem Schulreife-Test von einer Einschulung ab. Er habe die kognitive Reife leider noch nicht erreicht.

Mit dem Einverständnis der Mutter hat sich der Gondwana Care Trust entschieden, Kati einen Wechsel in die Vorschule „Montessori Sunshine Corner“ zu ermöglichen. Hier dürfen Kinder individuell entscheiden, womit und wie lange sie sich mit einem bestimmten Thema beschäftigen möchten. Die Lehrer gehen dabei individuell auf die Kinder ein. Sollte Kati nach ein paar Monaten die erforderliche Reife erreicht haben, darf er in die „Swakopmund Montessori Academy“ wechseln.

Kati Fortschritt
Stolz zeigt Kati sein Arbeitsheft. Gewissenhaft und mit viel Freude habe er dem Unterricht beigewohnt, sagt Hilda Meyer. Foto: Kirsten Kraft

Doch was wird aus seiner Liebe zur Musik? Längst spielt Kati nicht mehr nur die Bongo Trommel. Inzwischen geht er sehr geschickt mit den Aufschlagstäben auf dem Marimbaphon um. Bei anderen Schnupperkursen half der Gondwana CareTrust.  Der Junge durfte seine erste Klavierstunde erleben, auch auf dem Schlagzeug unternahm er erste Versuche. Auf die Frage, welches Musikinstrument er am liebsten lernen würde, antwortete er begeistert: „Ich will sie alle spielen lernen.“

Die ausführliche Geschichte von Elijah ‚Kati‘ Hwande lesen Sie bei Gondwana Collection.

Kirsten Kraft

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here