Leinen los zur Traumschiff-Reise nach Namibia

1
21425
Traumschiff Amadea
Das derzeitige Traumschiff seit 2015, die Amadea, im Hafen von Split. Foto: Ivan T., Wikipedia

Die beliebte deutsche ZDF-Fernsehserie Das Traumschiff hat Kurs auf Namibia genommen. Seit Jahrzehnten bringt das Kreuzfahrtschiff seine Passagiere an Sehnsuchtsorte in der ganzen Welt. Namibia wird nach 1999 bereits zum zweiten Mal angelaufen.

Bei Gondwana Collection Namibia herrscht große Freude, denn die verantwortliche Produktionsfirma POLYPHON Film- und Fernsehgesellschaft hat für einen Teil der Dreharbeiten die Shebeen des Etosha Safari Camps ausgewählt. Das mehr als 40-köpfige Produktionsteam war dafür vom 19. bis 21. April in der Etosha Safari Lodge und im Camp untergebracht.

Gondwana Etosha Safari Camp
Das Etosha Safari Camp diente als Kulisse für „Das Traumschiff – Namibia“, das am 1. Januar 2022 im ZDF ausgestrahlt wird. Foto: Gondwana Collection Namibia

Etosha Collection Managerin, Agnes Iipumbu, und ihre Mitarbeiter unterstützten die Dreharbeiten nach Kräften: „Wir haben versucht, alle Wünsche des Produktionsteams umzusetzen“, sagt Agnes Iipumbu. „Unsere hauseigenen Musiker im Etosha Safari Camp, die unsere Gäste jeden Abend am Lagerfeuer unterhalten, werden in der Fernsehproduktion zu sehen sein, darauf sind wir sehr stolz.“

Das Traumschiff – Namibia wird am 1. Januar 2022 zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen ZDF ausgestrahlt. Durchschnittlich 6 bis 7 Millionen Zuschauer gehen allein in Deutschland pro Sendung mit auf die Reise und entdecken aufregende Fernziele. Hinzu kommen Fernsehzuschauer in den Niederlanden, Österreich, Schweiz, Polen und vielen anderen Ländern, darunter Namibia.

In der 90-minütigen Fernsehreihe werden zumeist heitere Geschehnisse im Leben der Passagiere des Kreuzfahrtschiffs erzählt, das in jedem Film zu einem anderen Urlaubsziel unterwegs ist. Die Besatzung tut ihr Möglichstes, um für ein Happy End zu sorgen. Hauptdarsteller sind derzeit Florian Silbereisen (Kapitän), Barbara Wussow (Chefhostess), Collien Ulmen-Fernandes (Schiffsärztin) und Daniel Morgenroth (Staff-Kapitän), der zu den Dreharbeiten im Etosha Safari Camp seine ganze Familie mitbrachte. Daneben werden weitere Stars wie Sarah Lombardi, Francis Fulton-Smith, Caro Daur, Alexander Prince Osei, Julia Malik und Leo Reisinger in der neusten Namibia-Folge zu sehen sein.

Etosha Boys, Namibia
Die Etosha Boys gewannen 2016 den Musikpreis, der im Rahmen der Öko-Auszeichnung „Responsible Tourism Award“ vergeben wurde. Foto: Gondwana Collection Namibia

POLYPHON und die sie betreuenden Service Producer von Power and Glory Films arbeiten nicht zum ersten Mal mit Gondwana Collection Namibia zuammen. Für den ZDF-Zweiteiler Afrika – Wohin mein Herz mich trägt (2006) besuchte das Produktionsteam die Canyon Lodge und die Namib Desert Lodge, für eine Folge der RTL-Spielshow Global Gladiators (2017) diente ebenfalls die Canyon Lodge als spektakuläre Kulisse und Drehort. Für Das Traumschiff stand Namibia nach den vorherigen guten Erfahrungen als herrliches Reiseziel schon seit Längerem wieder ganz oben auf der Liste und gewann in diesen schwierigen Zeiten zusätzlich an Relevanz.

„Neben den in der Welt einmaligen Locations glänzt Namibia mit seinen 360 Tagen Sonnenschein im Jahr vor allem im europäischen Winter, wenn diese Traumschiff-Folge ausgestrahlt wird. Ein wahrer Sehnsuchtsort für alle Fernsehzuschauer“, sagt der Executive Producer Raphael Scriba, dessen  namibische Produktionsfirma Power and Glory Films vor Ort die Organisation der Dreharbeiten übernommen hat. „Hinzu kommt, dass der Tourismussektor in Namibia bereits strenge Hygienevorschriften vorbildlich umgesetzt hat und Abstandhalten hier ganz einfach ist. 1,50m Distancing ist in Deutschland manchmal schon schwierig, in Namibia hätte man ja selbst mit 1,5 km kaum Probleme“, witzelt er.

Gondwana Etosha Safari Lodge
Die Etosha Safari Lodge liegt auf einem Hügel vor den Toren des Etosha Nationalparks. Foto: Gondwana Collection Namibia

Reisen nach Namibia ist auch in Zeiten von Covid-19 recht unkompliziert. Im weltweiten Vergleich war die 7-Tage-Inzidenz im April mit weniger als 50 Fällen pro 100.00 Einwohner eher gering, das Leben spielt sich wegen des konstant guten Wetters größtenteils draußen ab. Urlauber können ihre wiedergewonnene Freiheit genießen.

Der Tourismussektor, einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Namibia, hat seit Beginn der Covid-19-Pandemie konsequent Hygienemaßnahmen umgesetzt. Bei der Anfang April angelaufenen Impfkampagne gegen Covid-19 gehörten Mitarbeiter im Tourismussektor zu den Prioritätengruppen. Inzwischen wurden das Impfangebot auf das ganze Land ausgeweitet, viele Lodge-Mitarbeiter von Gondwana Collection haben die erste Impfung erhalten.

Die Einreisebedingungen für Namibia sind übersichtlich. Bei der Ankunft muss lediglich ein höchstens 7 Tage alter negativer PCR- oder Antigen-Test sowie eine Reiseversicherung mit Coronaschutz vorgelegt werden; dann ist Reisen ohne Quarantäne möglich, natürlich unter Einhaltung inzwischen gängiger Hygienemaßnahmen wie Handdesinfektion, Maskenpflicht und Abstandhalten. Für die Rückreise ins Heimatland gelten die dortigen Einreisebestimmungen.

Inke Stoldt

Elefant, Etosha
Der Etosha Nationalpark trägt nach guten Regenfällen ein grünes Gewand und bezaubert durch seine faszinierende Tierwelt. Foto: Ron Swilling

1 KOMMENTAR

  1. Sehr schöne Promotion. Am 1.Jänner 2022 bin ich auf der Palmwag lodge und darf zum 6.Mal Namibia genießen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here