Nachhaltigkeit im Tourismus – nicht leicht zu erreichen, aber es lohnt sich

0
5957
Gys Joubert, Gondwana Collection Namibia

Das Touristikunternehmen Gondwana Collection Namibia wird seit seiner Gründung im Jahr 1996 nachhaltig betrieben. Ein Teil der Einnahmen aus dem umweltfreundlichen Gastgewerbe fließt in den Naturschutz, wodurch Arbeitsplätze und Karrieremöglichkeiten für die örtlichen Gemeinschaften geschaffen werden.

Von Beginn an wurde das Unternehmen von einem umsichtigen, beständigen Managementteam geführt, das die Vision eines vereinten, sozial und wirtschaftlich stabilen Namibias vertrat. Der erste Geschäftsführer der Gondwana-Gruppe hat 2017 nach 21 Jahren sein Amt an Gys Joubert übergeben, der heute seit 1000 Tagen als CEO an der Spitze des Unternehmens steht. Joubert hat sich voll und ganz dem Nachhaltigkeitsprinzip von Gondwana verschrieben. Auf dieser Grundlage baut er  das Unternehmen weiter aus und damit auch die Beschäftigungsbasis und soziale Verantwortung. Inke Stoldt hat sich mit ihm über seine Nachhaltigkeitsvision unterhalten. Hier finden Sie einen kurzen Auszug des Gesprächs.

Angesichts des Klimawandels und vermehrter Naturkatastrophen ist Nachhaltigkeit plötzlich in aller Munde. Was bedeutet Nachhaltigkeit im Gondwana-Kontext?

Im Wall Street Journal vom 20. August dieses Jahres entdeckte ich einen Artikel mit der Überschrift „Top-CEOs sehen eine Verpflichtung, die über die Aktionäre hinausgeht“. Darin wurde festgestellt:

Die Chefs einiger der größten amerikanischen Unternehmen sind dabei, sich von der alten Vorstellung zu lösen, dass bei Unternehmensentscheidungen die Interessen der Aktionäre im Vordergrund stehen sollten. Am Montag änderte der Business Roundtable seine Definition von “Unternehmenszweck”. Bei Entscheidungen sollte nicht mehr allein ausschlaggebend sein, ob den Aktionären dadurch höhere Gewinne verschafft werden, beschloss die Gruppe. Vielmehr sollten die Unternehmenschefs „alle Stakeholder“ berücksichtigen, d.h. Mitarbeiter, Kunden und die Gesellschaft insgesamt.

Das hat mich sehr überrascht. Erst jetzt? Die Frage mag arrogant scheinen, aber wie kommt es, dass ein kleines Unternehmen im Südwesten Afrika seit mehr als 23 Jahren diesen Ansatz verfolgt? Profitabilität, unsere Erde und ihre Menschen sind das Fundament, auf dem Gondwana seit 1996 gründet. Es gab für unser Unternehmen, unsere Unternehmensfamilie und unsere Unternehmenskultur den Ton an. Wenn Sie sich die Gondwana-Geschichte ansehen, werden Sie feststellen, dass die Anfänge bescheiden waren und immer wieder Schwierigkeiten zu bewältigen waren. Viele Konkurrenten waren größer und schon besser etabliert. Inzwischen sind die meisten anderen Lodge-Gruppen verschwunden, während sich Gondwana behauptet hat. Ich bin überzeugt, dass die genannten Werte der Grund sind – Gondwana wurde auf dem Nachhaltigkeitsprinzip aufgebaut.

Bei Gondwana sind wir eine Familie von Träumern und Idealisten, aber glauben Sie mir, wir wissen, dass Nachhaltigkeit mit Rentabilität beginnt. Wenn ein Unternehmen nicht ertragreich ist, kann es nicht nachhaltig sein. Doch es geht nicht nur um Gewinn, sondern auch um nachhaltige Geschäftsmodelle, finanzielle Disziplin und finanzielle Details.

Gondwana Collection Namibia
Geschäftsführer mit Praxisnähe zur Nachhaltigkeit: Gys Joubert (vorn r.) legte bei der Müllsammelaktion seines Unternehmens selbst Hand an. (Foto: Gondwana Collection)

Gys Joubert ist seit Januar 2017 Hauptgeschäftsführer von Gondwana Collection Namibia. Er hat zwei Masterabschlüsse in Rechtswissenschaften, hat jahrelang als Anwalt praktiziert und war zehn Jahre im Bankwesen tätig. Das ausführliche Interview finden Sie bei Gondwana Collection.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here