Namibia auf Erfolgs-Tour in Europa

0
1525
Roadshow NTB Radio Frankfurt Networking Namibia NamibiaFocus
Networking-Abend in den Skyline Studios von Radio Frankfurt auf der Roadshow des Namibia Tourism Board (NTB). Foto: Matthias Lemcke, NTB

Die Namibia-Roadshow des Namibia Tourism Board (NTB) mit Stationen in Deutschland, den Niederlanden und England ist bei den dortigen Reiseveranstaltern sehr gut angekommen. “Das Interesse war riesig”, erklärt Acting Area Manager Europe & Manager Marketing and PR Europe des NTB, Matthias Lemcke, gegenüber NamibiaFocus. “An allen vier Stationen waren wir leicht überbucht.”

Die vier Stationen waren München mit 26 Besuchern, Frankfurt mit 27, Breukelen (bei Utrecht) mit 32 und London mit 20 Besuchern. Insgesamt waren es also 105 Reise-Profis. “Alles Vertreter großer Veranstalter-Marken, die das südliche Afrika anbieten”, freut sich Lemcke. “Und Produktmanager von Afrika-Spezialisten.”

Auf den Roadshow-Events präsentierten NTB und Tourismusunternehmen aus Namibia Sehenswürdigkeiten, Erlebnisangebote, Unterkünfte und Reisemöglichkeiten im Land der endlosen Horizonte. Das anschließende Abendessen bot Gelegenheit zum Networken.

Zum Erfolg der Roadshow trugen sicherlich auch die Örtlichkeiten bei. Darunter die Skyline Studios von Radio Frankfurt im 27. Stock mit Dachterrasse (siehe Post auf LinkedIn). “Und in Breukelen waren wir in den TV-Studios einer Barbecue-Kochsendung”, so Matthias Lemcke. “Dort gab es einen spektakulären Grillabend mit dem in Holland bekannten Barbecue-Chef Harm Jan Bloem, sozusagen ein namibisches Braai, von dem die Holländer noch Tage später sprachen.” In beiden Fällen wurden zudem durch die Medien auch die Verbraucher erreicht.

Tägliche Bus-Transfers stoßen auf Interesse

Unter den namibischen Tourismusunternehmen war auch Gondwana Collection Namibia. “Wir haben langjährige Partner wiedergetroffen”, sagt Group Sales Manager Gerhard Swart. “Das war wichtig, auch wegen mancher Neuentwicklung während und nach der Corona-Zeit.” Außerdem wurden natürlich neue Kontakte geknüpft.

Von den neuen Angeboten Gondwanas stießen vor allem die täglichen Bus-Verbindungen zwischen den Hauptsehenswürdigkeiten Namibias auf großes Interesse. Gondwana hatte die “Go2 Travellers Transfers” Anfang Juni gestartet (siehe Bericht auf der Website Gondwanas). Auch dass die Okapuka Safari Lodge zu Gondwana stößt (siehe Bericht auf der Website Gondwanas), kam gut an.

Roadshow NTB Radio Frankfurt Namibia NamibiaFocus
Vertreter der Reisebranche Namibias in den Skyline Studios von Radio Frankfurt. Foto: Namibia Tourism Board

 

Autor dieses Beitrags ist Sven-Eric Stender. Er stammt aus Hamburg und arbeitet seit 1986 als Journalist. Seit 1998 lebt er in Windhoek und hat sich auf die Themen Reise, Natur, Menschen und Geschichte Namibias spezialisiert. Für Fragen oder Anregungen ist er zu erreichen unter .

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here