Vor 30 Jahren kehrte Hage Geingob nach Namibia zurück

0
2447
Hage Geingob Rückkehr
Die Pressekonferenz bei der Rückkehr des heutigen namibischen Präsidenten Hage Geingob und anderen Swapo-Politbüro-Mitgliedern aus dem Exil vor 30 Jahren. Am Tisch saßen (l.n.r) Pastor Hendrik Witbooi, der damalige Vizepräsident der SWAPO Hage Geingob, Anton Lubowski und Hifikepunye Pohamba.

Am 18. Juni 1989 um 18h10 landete eine DC-10 von Zambia Airways aus Lusaka auf dem damaligen J.G. Strydom Airport, dem heutigen Hosea Kutako International Airport, außerhalb von Windhoek. An Bord war der heutige Präsident Namibias, Hage Geingob. Namibias Unabhängigkeit stand bevor und Geingob kehrte nach 27 Jahren im Exil als Wahldirektor der SWAPO zusammen mit anderen SWAPO-Politbüromitgliedern in sein Heimatland zurück. Zuvor hatte er als Direktor des Instituts der Vereinten Nationen für Namibia in Lusaka gedient. Unter den Rückkehrern war auch Namibias zweiter Präsident Hifikepunye “Lucas” Pohamba sowie die inzwischen verstorbenen bekannten Politiker Theo-Ben Gurirab, Hanno Rumpf, Hidipo Hamutenya und Richard Kapelwa Kabajani.

Hage Geingob küsste den Asphalt, nachdem er aus dem Flugzeug gestiegen war, und sagte: “Es ist das Mutterland; ein Traum ist wahr geworden.” Er und die anderen Mitglieder der Delegation wurden von ihren Parteifreunden Anton Lubowski, Nico Bessinger und Mbanderu-Chief Munjuku Nguvauva II begrüßt. Gleich nach der Rückkehr gaben die SWAPO-Politbüromitglieder im alten Flughafengebäude eine Pressekonferenz, bei der viele internationale und lokale Medienvertreter anwesend waren.

Dirk Heinrich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here